So hilft Ihnen EDUCA SWISS mit Coaching und Bildungsdarlehen

Fragen und Antworten Kandidaten

add

Vergibt EDUCA SWISS Stipendien?

Nein, EDUCA SWISS vergibt keine Stipendien. Stipendienanfragen sind beispielsweise zu richten an die kantonalen Stipendienstellen oder an www.stipendium.ch (der Bezug von Unterlagen kostet CHF 78). Gratisinformationen gibt es z.B. auch auf der Stipendienliste der ETH Zürich.

add

Was sind die Dienstleistungen von EDUCA SWISS und wer darf sie in Anspruch nehmen?

EUDCA SWISS unterstützt ambitionierte Menschen bei der Entwicklung ihres Bildungsprojekts, berät sie kostenlos bei der Finanzierungsplanung und vermittelt bei Bedarf Bildungsdarlehen zu günstigen Konditionen. Die Leistungen von EDUCA SWISS können von allen Menschen in Anspruch genommen werden, die Wohnsitz in der Schweiz haben, unabhängig davon, welches Berufsziel sie mit ihrer Aus- oder Weiterbildung verfolgen. EDUCA SWISS hat keinen Anspruch an Elitenförderung.

add

Ich bin nicht Schweizer, habe noch keine Aufenthaltsbewilligung, werde aber meine Ausbildung in der Schweiz absolvieren. Was muss ich tun, um die Leistungen von EDUCA SWISS nutzen zu können?

EDUCA SWISS ist eine gemeinnützige Stiftung, deren Leistungen von allen in Anspruch genommen werden können, die entweder einen Wohnsitz in der Schweiz haben und/oder eine gültige Immatrikulationsbestätigung einer Schweizer Hochschule oder Universität vorweisen können.

add

Wie hoch sind die Darlehenszinsen und Gebühren?

Die Höhe der Zinsen werden zwischen dem Darlehensnehmer und dem Darlehensgeber vereinbart, wobei maximal 4% zulässig sind. EDUCA SWISS empfiehlt aktuell einen Zins von 2.75%. Bei einem Darlehen von CHF 10'000 sind das jährlich CHF 275. Hinzu kommen Gebühren der Darlehensvermittlung und -Betreuung sowie der Mitgliederbeitrag (siehe Gebührenregelung Bildungsaspirant).

add

Was kostet mich die Vermittlung von Bildungsdarlehen über EDUCA SWISS?

Die Beratung der im Ehrenamt tätigen Coachs von EDUCA SWISS ist kostenlos. Um Darlehensverträge abschliessen zu können, verlangen wir eine Jahresgebühr von CHF 60 für die Dauer ab der Vermittelbarkeit bis zur letzten Rückzahlrate. Hinzu kommen CHF 50 Vertragsgebühr (einmalig pro Vertrag) und CHF 20 Vertragsbetreuungsgebühr (jährlich pro Vertrag) plus 0.075% Risikobeitrag Todesfall jährlich (in Prozent der Darlehensvertragssumme). Siehe dazu auch unser Berechnungsbeispiel Gebühren und Zinsen für Bildungsaspiranten.

add

Wie melde ich mich bei der Stiftung EDUCA SWISS an, um ihre Dienstleistung in Anspruch zu nehmen?

Die Registrierung erfolgt auf educaplan. Dort sind der Entwurf des Lebens- und Finanzplans bis und mit Berufsausübung zu erstellen und die gefragten Dokumente hochzuladen (CV, Foto, Passkopie und ein Betreibungsauszug). Anschliessend erfolgt die Anmeldung für den EDUCA SWISS Planungs- und Coachingprozess.

add

Wo und wie muss ich CV, Foto, Passkopie und Betreibungsauszug hochladen?

Nach Ihrer offiziellen Anmeldung werden Sie gebeten, die Daten auf educaplan unter "Lebenslauf und Dokumente" hochzuladen.

add

Haben Sie auch Informationen in Englisch?

Zurzeit sind unsere Webseite und Plattform nur in Deutsch verfügbar. Unsere Mitarbeiter und Coachs sprechen und schreiben bei Bedarf auch Englisch. Für das Ausfüllen des Dossiers (Leben- und Finanzplan) sind Kenntnisse der deutschen Sprache allerdings notwendig.

add

Weshalb verlangt EDUCA SWISS von mir eine Passkopie?

Eine Passkopie gibt uns Sicherheit über die Identität der Person, der wir unser Vertrauen geben und die wir mit einem Coach verbinden und an mögliche Darlehensgeber vermitteln.

add

Weshalb verlangt EDUCA SWISS von mir einen Betreibungsauszug?

Der Betreibungsauszug ist nötig, damit wir und die Bildungsinvestoren über allfällige Schulden informiert sind und um einzuschätzen, wie hoch die Gesamtbelastung des Aspiranten ist. EDUCA SWISS vermittelt ausschliesslich umsetzbare Bildungsprojekt zur Vermeidung von Überschuldungen unserer Aspiranten.

add

Was muss ich mir unter einem Darlehensgeber vorstellen?

Die Darlehensgeber, die EDUCA SWISS vermittelt, sind Privatpersonen oder Stiftungen, die berufliche Bildung als ein wichtiges gesellschaftliches Element erachten. Sie möchten mit Bildungsdarlehen Menschen in ihrem Bildungsvorhaben unterstützen. Bei Bedarf stehen Ihnen Darlehensgeber auch als Mentoren mit Rat und Netzwerk zur Seite.

add

Kann ich meine(n) Darlehensgeber persönlich kennenlernen?

Sobald ein Darlehensgeber ein Bildungsprojekt unterstützen möchte, bringt EDUCA SWISS den Darlehensgeber und den Darlehensnehmer zusammen und eröffnet auf der Plattform eine online Vertragsverhandlung. Die Vertragskonditionen werden zwischen diesen beiden Parteien verhandelt. Auf gegenseitigen Wunsch kann ein Mentoring zwischen Darlehensgeber und -nehmer stattfinden. Institutionelle Darlehensgeber – beispielsweise Stiftungen – übergeben den Verhandlungsprozess und die Vertragsbetreuung an EDUCA SWISS.

EDUCA SWISS veranstaltet zudem jährlich 1 bis 2 Meet-Ups, wo sich Darlehensnehmer und Darlehensgeber persönlich begegnen können. Die Informationen dazu sind zu finden auf unserer Webseite unter Events oder via unsere Newsletter.

add

Wie lange dauert es, bis ich nach Fertigstellung meines Dossiers Geld bekomme?

Die Erstellung des Dossiers nimmt vom Zeitpunkt, wenn der Dossier-Entwurf online ausgefüllt ist, bis zum Start der Suche nach einem Darlehensgeber im besten Fall vier, normalerweise sechs bis zehn Wochen in Anspruch. Für die Suche eines Darlehensgebers bis zur Überweisung eines allfälligen Darlehens dauert es erfahrungsgemäss noch einemal zwischen einem und vier Monaten.

add

Ich benötige dringend Geld, um meine Ausbildung abschliessen zu können. Sind schnelle Überbrückungsdarlehen möglich?

EDUCA SWISS kann keine kurzfristen Finanzierungslösungen bieten. Die Dossier-Erstellung nimmt vom Zeitpunkt, wenn der Dossier-Entwurf online ausgefüllt ist, bis zum Start der Suche eines Darlehensgebers im besten Fall vier, normalerweise sechs bis zehn Wochen in Anspruch. Für die Suche eines Darlehensgebers bis zur Überweisung eines allfälligen Darlehens dauert es erfahrungsgemäss nochmals zwischen einem und vier Monaten. Für kurzfristigen Finanzierungsbedarf empfiehlt es sich daher eine andere Lösung zu suchen. Unsere Empfehlung: Wenden Sie sich an Ihre Familie oder nahestehende Personen.

add

Ich möchte einen Sprachaufenthalt von ein paar Monate besuchen und benötige dafür Geld.

Für kurze und/oder kurzfristige Bildungsprojekte ist das Modell von EDUCA SWISS weniger geeignet, siehe unseren Prozessbeschrieb auf www.educaswiss.ch. Wenn Sie sich dennoch bei uns anmelden möchten, können dies auf unserer Plattform educaplan tun.

add

Wie hoch ist die Chance, dass ich ein Bildungsdarlehen bekomme?

EDUCA SWISS kann die Vermittlung von Bildungsdarlehen nicht garantieren. In der Vergangenheit konnte für rund 95% unserer Lernenden und Studierenden einen oder mehrere Darlehensgeber vermittelt werden.

add

Wie hoch darf mein Defizit sein, damit ich Chancen habe einen Bildungsinvestor zu finden?

Dank der kostenlosen Unterstützung der ehrenamtlichen Coachs von EDUCA SWISS werden Budgets erarbeiten, deren Umsetzbarkeit realistisch sein müssen. Bislang wurden durch EDUCA SWISS für ein einzelnes Bildungsprojekt max. CHF 30'000 vermittelt. Defizite, die zu einer Überschuldung führen, können nicht gedeckt werden.

add

Wie werden Darlehen vergeben? Gibt es den gesamten Finanzbedarf gleich zu Beginn oder gestaffelt? Gibt es mehrere Verträge?

Auf dem auf educaplan erarbeiteten Finanzplan ist der exakte Finanzbedarf nach Höhe und Zeitpunkt ersichtlich. Entsprechend kann die Vertragsverhandlung mit Bildungsinvestoren geführt werden. Erfahrungsgemäss werden einzelne Darlehensverträge in der Höhe zwischen CHF 5'000 und 10'000 vergeben. Es werden keine Darlehen unter CHF 5'000 vergeben.

add

Ich habe bereits einen Teil meines Finanzbedarfs mit Darlehen gedeckt. Gibt es eine Garantie, dass mein gesamter Finanzbedarf gedeckt wird?

EDUCA SWISS kann keine Garantie abgeben. Der Entscheid zur Förderung mittels Bildungsdarlehen liegt allein bei den vermittelten Darlehensgebern. Erfahrungsgemäss finden über 90% unserer Lernenden und Studierenden einen Darlehensgeber und können ihr Bildungsprojekt umsetzen. Allerdings ist bei grösserem Finanzbedarf (über CHF 15'000) damit zu rechnen, dass die Finanzierung in Tranchen und durch mehrere Bildungsinvestoren erfolgt (derzeit im Durchschnitt 2-3 pro Bildungsprojekt).

add

Ich habe mehrere Darlehen. Wie lege ich die Rückzahlungstermine am besten?

Der unter educaplan erarbeitete Finanzplan zeigt Liquidität (verfügbare Mittel), als auch den Cashflow (Zu- oder Abnahme der verfügbaren Mittel). Anhand dieser Zahlen kann der Rückzahlungsplan mit den Bildungsinvestoren besprochen werden. Der Rückzahlungsplan muss umsetzbar sein, das heisst es sollten immer genügend (CHF 10'000) Liquidität als Reserve einberechnet sein.

add

Ist eine vorzeitige/spätere Rückzahlung als im Vertrag fixiert möglich?

Vertragsgemäss ist die frühzeitige Rückzahlung des gesamten Darlehensbetrags in einer einzigen Zahlung jederzeit möglich. Macht der Darlehensnehmer von dieser Möglichkeit Gebrauch, schuldet er dem Darlehensgeber die Zinsen und Zinseszinsen bis zum Datum des Zahlungseingangs und der Darlehensvermittlerin die ausstehenden Gebühren. Der Darlehensgeber meldet der Darlehensvermittlerin die Beendigung dieses Vertrags, worauf dem Darlehensnehmer die Zinsen und Gebühren in Rechnung gestellt werden. Eine frühzeitige Rückzahlung in Teilbeträgen ist nicht möglich.

add

Ich habe bereits ein oder mehrere Bildungsdarlehen bekommen. Was mache ich, wenn sich nun mein Bildungsprojekt ändert?

Grundsätzlich gilt es, die vertraglichen Vereinbarungen einzuhalten. Veränderte Umstände, die das Bildungsprojekt gefährden oder im deutlichen Widerspruch zur Ausbildungs- und Finanzierungsplanung des Darlehensnehmers stehen, sind EDUCA SWISS umgehend zu melden. Der Darlehensnehmer kann jederzeit Beratung in Anspruch nehmen. EDUCA SWISS unterstützt und sucht mit dem Darlehensnehmer eine verlässliche Lösung. Falls eine Vertragsanpassung unumgänglich ist, konsultiert EDUCA SWISS den Darlehensgeber. Dieser entscheidet darüber, ob er einer vorgeschlagenen Vertragsanpassung zustimmen will. Es benötigt die Zustimmung beider Parteien, ansonsten behält der aktuelle Vertrag seine unveränderte Gültigkeit.

add

Was mache ich, wenn ich vor oder während der Rückzahlung in finanzielle oder sonstige Not gerate?

Als erstes empfehlen wir, Kontakt mit dem Darlehensgeber aufnehmen, die Situation offen darzulegen und gemeinsam eine Lösung zu erarbeiten. Gleichzeitig oder anstelle bietet EDUCA SWISS Unterstützung an bei der Suche nach einer verlässlichen Lösung und kontaktiert bei Bedarf den Darlehensgeber.

expand_less